Swiss eHealth Summit 2013: Erfolgreichster Summit in 6-jähriger Geschichte

Schweizer eHealth Community wächst: Aussteller und Besucher mit Bilanz 2013 sehr zufrieden; HIMSS.live und weitere Events folgen.

BERN, CH - (HealthTech Wire / News) – Der 6. Swiss eHealth Summit konnte die Schweizer eHealth Community auf ein neues Level bringen: Insgesamt 1.000 Besucher und über 100 hochkarätige, nationale und internationale Sprecher besuchten die wissenschaftliche Tagung, die am 3. und 4. September 2013 in Bern stattfand. Erstmals in der 6-jährigen Geschichte des Summits war die begleitende Industrieausstellung mit 10 Partnern und 75 Ausstellern vollständig ausgebucht.

Story Highlights
  • Praxisorientierter Überblick zu aktuellen Themen wie dem elektronischen Patientendossier und einer integrierten Versorgung für die Schweiz
  • Mehr als 9 Fachorganisationen engagierten sich inhaltlich an dem Branchenevent
  • „Dies war der abwechslungsreichste eHealth Summit, den wir seit sechs Jahren hatten.“

Das grosse Interesse am Swiss eHealth Summit unterstreicht dessen Bedeutung als zentrale Plattform der Schweiz, die sämtliche Akteure des Schweizer Gesundheitswesens in einen gemeinsamen Dialog zum Thema eHealth einbindet. Den diesjährigen Erfolg bestätigten die Mitorganisatoren: „Dies war der abwechslungsreichste eHealth Summit, den wir seit sechs Jahren hatten. Neben dem bemerkenswerten Umfang an Inhalten war eindrucksvoll zu sehen, wie sehr das Thema bei Entscheidern im Gesundheitswesen und der Politik immer mehr Beachtung findet“, sagte Christian Lovis, Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Medizinische Informatik (SGMI) im Anschluss an die Veranstaltung.

Vernetzte Branche: Schweizer eHealth auf Erfolgskurs

In den drei Konferenz-Streams erhielten die Teilnehmer einen praxisorientierten Überblick zu aktuellen Themen wie dem elektronischen Patientendossier und einer integrierten Versorgung für die Schweiz. „Ich besuche den Swiss eHealth Summit regelmässig. Er ist eine gute Möglichkeit, in kurzer Zeit einen Überblick über relevante eHealth-Themen zu bekommen und gleichzeitig Networking zu betreiben“, so das Fazit von Sven Triemer, der als SAP-Verantwortlicher für die Spital Thurgau AG vor Ort war.

Mehr als 9 Fachorganisationen engagierten sich inhaltlich an dem Branchenevent, darunter auch die Vereinigung Gesundheitsinformatik Schweiz (VGI.ch), die mit dem Schwerpunkt IT-Management und einem gezielten Symposium über die zukünftigen Anforderungen an Spital-ICT den Nerv der Zeit traf. Geschäftsführer Jürg Lindenmann zeigte sich über die hohen Besucherzahlen und die Qualität der Beiträge positiv überrascht: „Das kam gut an, auch bei unseren Mitgliedern. Den Teilnehmer gefiel vor allem, dass die Themen einen hohen Praxisbezug hatten.“

Demnächst in der Schweiz: HIMSS.live, PDMS Conference & Healthcare Value Chain Day

Bevor der Swiss eHealth Summit 2014 in die nächste Runde geht, finden bereits im Vorfeld zahlreiche, weitere eHealth Events in der Schweiz statt. Bereits am 5. November 2013 findet der erste HIMSS.live Workshop der Schweiz am Universitätsspital Basel statt: bei dem Thema „Clinical Engineering in the Operating Room“ geht es um Erfolgskonzepte in der Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen medizinischen Fachleuten und IT-Fachkräften im Spital.

Zum Jahresbeginn ist die Stadt Bern erneut Gastgeber der bereits etablierten PDMS Conference Switzerland am 24. Januar 2014 im Inselspital Bern. Im Rahmen der Konferenz wird es um aktuelle Anforderungen und Entwicklungen im Bereich Patienten-Daten-Management-Systeme gehen. Ein weiteres zentrales Branchenereignis ist der Healthcare Value Chain Day, der am 30. Januar 2014 im Zentrum Paul Klee in Bern stattfindet.

###

Quelle: HealthTech Wire

Schweizer eHealth auf Erfolgskurs
FLV-Video
Der Swiss eHealth Summit ist die zentrale Plattform der Schweiz, die sämtliche Akteure des Schweizer Gesundheitswesens in einen gemeinsamen Dialog zum Thema eHealth einbindet.
Veröffentlicht in GoDirect / Newspartner

 | 

 | 

Leser-Statistik

- 2060 Mal gelesen

- Davon 114 mal in den ersten 3 Tagen

Leserforum:

Was meinen Sie?