MEIERHOFER übernimmt Geschäftsbereich II der Cortex Software GmbH und erhält Großauftrag für 25 Reha- und Mischklinken

Mit der Übernahme betreut MEIERHOFER nun alle 34 Kliniken der MediClin AG

MEIERHOFER AG | IT-Systeme | 12.02.2016

BERLIN, DE - (HealthTech Wire / News) - Die MEIERHOFER-Unternehmensgruppe, mit Sitz in München, erweitert ihr Portfolio um ein Informationssystem für Rehabilitationskliniken. Mit Januar 2016 hat der auf den deutschsprachigen Markt fokussierende Lösungsanbieter für Einrichtungen im Gesundheitswesen den Geschäftsbereich II der Cortex Software GmbH übernommen. Mit der Übernahme geht das Krankenhausinformationssystem (KIS) SHIVA, das bereits seit 25 Jahren in den Reha Kliniken der MediClin AG im Einsatz ist, in das MEIERHOFER Portfolio über. Der bundesweit tätige Klinikbetreiber MediClin AG beauftragte MEIERHOFER mit dem Roll-out von MCC mit tiefer Integration zu SHIVA für die 25 Reha- und Mischkliniken der Gesellschaft.

Story Highlights
  • MEIERHOFER gründet mit der Übernahme einen neuen Standort in Berlin
  • MediClin AG beauftragte MEIERHOFER mit dem Roll-out von MCC mit tiefer Integration zu SHIVA für die 25 Reha- und Mischkliniken der Gesellschaft
  • „Im Sinne der beschlossenen ONE-KIS-Strategie der MediClin setzen wir auf ein einheitliches Klinikinformationssystem, um die übergreifende Zusammenarbeit zwischen MediClin- und Asklepios-Einrichtungen zu vereinfachen.“

Mit der Übernahme des Geschäftsbereichs II der Cortex Software GmbH setzt MEIERHOFER seinen Wachstumskurs fort. Mit der Übernahme betreut MEIERHOFER nun alle 34 Kliniken der MediClin AG. Dazu zählen neben den Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung, die bereits seit mehreren Jahren MEIERHOFER-Kunden sind, nun auch die 25 Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation und Mischkliniken. „Es ist sowohl in unserem als auch im Interesse der MediClin, das bewährte KIS SHIVA weiter zu entwickeln. Selbstverständlich werden wir in den kommenden Monaten die Stärken aus den beiden Systemen, also SHIVA und MCC, für eine umfassende Akut-Reha-Lösung bündeln. Damit haben wir künftig sowohl für Akut-, Reha- und auch Mischkliniken eine passende Lösung“ erläutert Matthias Meierhofer, Vorstandsvorsitzender der MEIERHOFER AG die Motivation hinter der Übernahme. MEIERHOFER gründet mit der Übernahme einen neuen Standort in Berlin und übernimmt die 24 Mitarbeiter aus dem SHIVA-Team.

Das Reha KIS SHIVA wird durch den Verkauf an MEIERHOFER nun erstmalig auch Einrichtungen außerhalb der Mediclin AG zugängig. Das Reha-KIS ist modular aufgebaut und lässt sich aufgrund seines Baukastencharakters einfach an die Bedürfnisse der Kunden anpassen. Die zentralen Funktionalitäten dienen der reibungslosen Organisation des Klinikbetriebes und der Abrechnung. Kernstück sind eine übersichtliche Therapieplanung und eine komplexe Bettenplanung auf Hotelniveau. Beide Funktionen sind darauf ausgerichtet, die Mitarbeiter bei der Arbeit zu entlasten. Das geschieht beispielswese durch die graphische Übersicht auf freie Kapazitäten und das „Mitdenken“ des Systems bei Verlängerungen des Aufenthalts oder Verlegen unter Berücksichtigung von Reservierungen. Neben den Funktionen zur Logistik ist die Abrechnungsfunktionalität für Mischkliniken ein wesentliches Argument für das System. Mit ihr dokumentiert das Personal einfach, welche Leistung in welchem Kontext (Akut oder Reha) erbracht wurde und registriert stationäre Aufenthalte ebenso wie auf Rezept betreute Patienten.

„Mit der MEIERHOFER AG als Integrationspartner werden wir das bisherige Klinik-Informationssystem SHIVA weiterentwickeln“ beschreibt Jens Breuer, Finanzvorstand MediClin AG, die neue Partnerschaft mit den Münchnern. „Im Sinne der beschlossenen ONE-KIS-Strategie der MediClin setzen wir auf ein einheitliches Klinikinformationssystem, um die übergreifende Zusammenarbeit zwischen MediClin- und Asklepios-Einrichtungen zu vereinfachen. Denn so können nicht nur interne Prozesse optimiert werden, sondern dies erleichtert auch die Kommunikation zwischen Akut- und Reha-Kliniken“, erläutert Breuer weiter.

###

Quelle: HealthTech Wire

Veröffentlicht in GoDirect / Newspartner
Leser-Statistik

- 1932 Mal gelesen

- Davon 161 mal in den ersten 3 Tagen

Leserforum:

Was meinen Sie?