KUMAvision med aktualisiert seine Schnittstellen mit neuer GHX-Anbindung

KUMAvision AG | IT-Systeme | 20.09.2011

MARKDORF, DE - (HealthTech Wire / News) - KUMAVISION med aktualisiert seine Schnittstellen zu GHX, der europaweit führenden Plattform für elektronische Datenkommunikation im Gesundheitswesen. Beide Unternehmen unterschrieben eine entsprechende Vereinbarung. Dies gab Thomas Brauchle, Bereichsleiter Healthcare Solutions bei der KUMAVISION AG, bekannt.

Story Highlights
  • Aktualisierung der Schnittstelle mit neuer GHX-Anbindung, um Datenaustausch zu erweitern
  • Künftig ermöglicht Software, Bestellungen, Einkaufslieferscheine und Einkaufsrechnungen über GHX zu empfangen, sowie Ausgangslieferscheine, Ausgangsrechnungen und Bestellungen zu versenden
  • Ab Herbst Schnittstelle zur Artikeldatenanreicherung, über die GHX weiter artikelbezogene Informationen bereitstellt

Bereits seit vielen Jahren kooperieren KUMAVISION und GHX. KUMAVISION med, Branchensoftware für Medizintechnik und Gesundheitsmarkt auf Basis von Microsoft Dynamics NAV, verfügt bereits seit langer Zeit über eine Schnittstelle, um von Krankenhäusern über GHX die Bestellungen zu übernehmen und auch Lieferscheine und Rechnungen zurück zu senden.

GHX hat seine Systemplattform in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Deshalb wird KUMAVISION med mit der neuen Schnittstelle auch die Möglichkeit zum Datenaustausch erweitern. Künftig wird es mit der Software möglich sein, Bestellungen, Einkaufslieferscheine und Einkaufsrechnungen über GHX zu empfangen. Ausgangslieferscheine, Ausgangsrechnungen und Bestellungen können auf gleichem Wege versendet werden. Außerdem erhält KUMAVISION med eine Schnittstelle zur Artikeldatenanreicherung, über die GHX weiter artikelbezogene Informationen bereitstellt, wie beispielsweise EAN-Codes oder PZN. Ab Herbst 2011 wird die neue Schnittstelle bei den ersten Kunden zum Einsatz kommen.

###

Quelle: KUMAvision AG

"Der automatisierte bidirektionale Datenaustausch via GHX sorgt für eine starke Entlastung von Krankenhäusern und Ärztezentren."
"Der automatisierte bidirektionale Datenaustausch via GHX sorgt für eine starke Entlastung von Krankenhäusern und Ärztezentren."
KUMAVISION wird mit der neuen Schnittstelle u.a. die Möglichkeit zum Datenaustausch erweitern
Veröffentlicht in GoDirect / Newspartner

 | 

Leser-Statistik

- 1387 Mal gelesen

- Davon 103 mal in den ersten 3 Tagen

Leserforum:

Was meinen Sie?